Ruby
über mich


Ruby


Als unser Mitglied Ruby das erste Mail im staatlichen Tierheim sah war sie bei bester Gesundheit, ganz anders als so viele andere Hunde. Sie war sogar im Freien nur an der Leine.

Sie war temperamentvoll und mochte alle an ihr vorbeigehenden Leute sehr gerne. Jeder, der an ihr vorbei kam hat mit ihr gespielt, aber keine hat sie mit nach Hause genommen, obwohl sie so enthusiastisch war.

Sie ist verspielt und voller Energie. Auch wenn sie kein Rassehund ist, gleicht ihr schwarz-weißes Fell doch dem eines Border Collies.
Viele Besucher sehen zu ihren Füßen hin und wollen sie dann nicht mehr mit zu sich nehmen, weil es in Taiwan einen närrischen Aberglauben gibt, weiße Pfötchen würden Unglück bringen. Diese Aberglauben kommt von dem Umstand, dass die Taiwanesen früher weiße Sochen bei der Ahnenverehrung getragen haben.
 
Unser Mitglied hat eine Weile hin und her überlegt, welchen Hund sie nun aus dem Heim mitnehmen soll. Aber als sie vor dem Tierheim stand kam Ruby zu ihr und hat sie schwanzwedelnd und mit wachem Blick begrüßt. Daher dachte sie: die muss es sein! Es ist einfach so passiert, unser Mitglied hat sie mit nach Hause genommen weil etwas Klick gemacht hat und sie nicht mehr ohne Ruby sein wollte. Ein anderer Grund für die Adoption war auch, dass Rubys niedliche weiße Pfoten eben nach Ansicht der Taiwanesen ein Stigma sind und sie daher schlechte Chancen auf Adoption hat.
Nachdem unsere Aktivistin Ruby ein paar Monate bei sich hatte merkte sie, dass Ruby nicht nur vital und verständnisvoll ist, sondern auch der beste Gefährte, den man sich denken kann. Ruby ist ein großartiges Haustier und liebt Gesellschaft. Sie liebt es, gestreichelt und angesprochen zu werden. Als natürlicher Optimist macht es Spaß mit ihr zusammen zu sein und sie ist immer guter Dinge. Solange sie jemanden an ihrer Seite hat, ist sie fröhlich und mehr als gewillt, alle Frendlichkeit zurück zu geben und ihren Besitzer glücklich zu machen.
Ruby kommt hervorragend mit anderen Hunden klar. Sie bellt und streitet auch nicht mit anderen Hunden, denn sie ist sehr sanft und hat keinerlei Feindseeligkeit in sich. Wenn Sie nur etwas Zeit mit ihr verbringen werden sie merken, dass sie das reinste "Gesellschaftstier" ist. Sie macht gern neue Freunde und liebt Menschen sehr und geht auch gerne ins Freie. Wenn sie Spaß hat, erkundet sie aufgeregt die Welt um sich herum. Es ist dann manchmal etwas schwer sie ruhig an der Leine gehen zu lassen, wenn sie gerade so enthusiastisch über die Welt um sie herum ist. Aber keine Sorge, sie hört gut und wird keine wirklichen Probleme machen. Sie bellt nur sehr selten. Ein paar Mal hat sie im Tierheim gebellt, aber nicht mehr seit unser Mitglied sie mit nach Hause genommen hat.
Sie ist kastriert und durchgeimpft und völlig gesund. Wir hoffen ein gutes Zuhause mit einem großen Hof oder Garten für sie finden zu können, so dass sie den ganzen Tag herumrennen kann, wie sie es gern hat.
 
Es wäre wunderbar, wenn sie Ruby ein gutes Heim geben können.